Das Lesezeichen wurde erfolgreich angelegt

Dokumente, für die Sie Lesezeichen angelegt haben, können Sie über die Lesezeichen-Verwaltung unter Mein Rechtsportal im rechten oberen Seitenbereich schnell wieder aufrufen.

Fenster schließen

 

Weiterführende Dokumente

Gerichtliches Verfahren

Anpassung des VA wegen Unterhalt | Praxishandbuch Familiensachen
Zuständigkeitsfragen

Erläuterungen | Praxishandbuch Familiensachen
Zulässigkeit des Abänderungsantrags

Erläuterungen zum Abänderungsverfahren nach § 240 FamFG (§ 654 ZPO a.F.) | Praxishandbuch Familiensachen

GVG ( Gerichtsverfassungsgesetz )

FNA : 300-2

Fassung vom 09.05.1975

Inkrafttreten der Fassung: 01.01.1975

Stand: 01.03.2019

Zuletzt geändert durch:

Gesetz zur Einführung einer zivilprozessualen Musterfeststellungsklage vom 12.07.2018 (BGBl. I S. 1151)

 

    Inhaltsverzeichnis







ERSTER TITEL  Gerichtsbarkeit

§ 1 (Unabhängigkeit der Richter)

§§ 2 bis 9 (weggefallen)

§ 10 (Referendare)

§ 11 (weggefallen)

§ 12 (Gerichte der ordentlichen Gerichtsbarkeit)

§ 13 (Zuständigkeit)

§ 13 a (Zuweisung durch Landesrecht)

§ 14 (Schifffahrtsgerichte)

§ 15 (weggefallen)

§ 16 (Verbot der Ausnahmegerichte)

§ 17 (Zulässigkeitsentscheidungen)

§ 17 a (Besondere Behörden zur Entscheidung von Zulässigkeitsstreitigkeiten)

§ 17 b (Wirkung des Verweisungsbeschlusses)

§ 17 c (Verfahrenszuweisung)

§ 18 (Exterritorialität von Mitgliedern diplomatischer Missionen)

§ 19 (Exterritorialität von Mitgliedern konsularischer Vertretungen)

§ 20 (Andere Exterritoriale)

§ 21 (Ersuchen eines internationalen Strafgerichtshofes)

ZWEITER TITEL  Allgemeine Vorschriften über das Präsidium und die Geschäftsverteilung

§ 21 a (Mitglieder des Präsidiums)

§ 21 b (Wahl der Mitglieder des Präsidiums)

§ 21 c (Vertretung und Nachfolge)

§ 21 d (Zahl der Mitglieder des Präsidiums)

§ 21 e (Geschäftsverteilung)

§ 21 f (Vorsitz in den Spruchkörpern)

§ 21 g (Geschäftsverteilung)

§ 21 h (Vertretung des Präsidenten)

§ 21 i (Beschlussfähigkeit des Präsidiums; Eilentscheidungen)

§ 21 j (Bildung des Präsidiums)

DRITTER TITEL  Amtsgerichte

§ 22 (Der Richter beim Amtsgericht)

§ 22 a (Vorsitz im Präsidium)

§ 22 b (Vertretung beim Ein-Mann-Amtsgericht)

§ 22 c (Bereitschaftsdienst)

§ 22 d (Unzuständiger Richter beim Amtsgericht)

§ 23 (Zuständigkeit in Zivilsachen)

§ 23 a (Weitere Zuständigkeit in Familiensachen und Angelegenheiten der freiwilligen Gerichtsbarkeit)

§ 23 b (Familiengericht)

§ 23 c (Betreuungsgerichte)

§ 23 d (Zuweisung von Familiensachen mehrerer Bezirke)

§ 24 (Zuständigkeit in Strafsachen)

§ 25 (Zuständigkeit des Richters beim Amtsgericht in Strafsachen)

§ 26 (Jugendschutzsachen)

§ 26 a (weggefallen)

§ 27 (Weitere Zuständigkeiten)

VIERTER TITEL  Schöffengerichte

§ 28 (Zuständigkeit)

§ 29 (Besetzung)

§ 30 (Schöffen)

§ 31 (Ehrenamt für Deutsche)

§ 32 (Unfähigkeit zum Amt eines Schöffen)

§ 33 (Nicht zu berufende Personen)

§ 34 (Andere nicht zu berufende Personen)

§ 35 (Ablehnung des Schöffenamts)

§ 36 (Vorschlagsliste)

§ 37 (Einspruch gegen Vorschlagsliste)

§ 38 (Übersendung der Vorschlagsliste)

§ 39 (Liste des Bezirks; Abstellung von Mängeln)

§ 40 (Ausschuß)

§ 41 (Entscheidung über die Einsprüche)

§ 42 (Wahl der Schöffen)

§ 43 (Zahl der Schöffen)

§ 44 (Schöffenlisten)

§ 45 (Vorherbestimmung der Sitzungstage)

§ 46 (Schöffen für neugebildetes Schöffengericht)

§ 47 (Außerordentliche Sitzungen)

§ 48 (Ergänzungsschöffen)

§ 49 (Heranziehung von Hilfsschöffen)

§ 50 (Fortsetzung der Amtstätigkeit bis zur Beendigung der Sitzung)

§ 51 (Amtsenthebung des Schöffen)

§ 52 (Streichung von der Schöffenliste)

§ 53 (Ablehnungsgründe)

§ 54 (Entbindung der Schöffen von Dienstleistungen an einzelnen Sitzungstagen)

§ 55 (Entschädigung)

§ 56 (Unentschuldigtes Fernbleiben)

§ 57 (Festlegung der Fristen)

§ 58 (Gemeinsames Amts- und Schöffengericht)

FÜNFTER TITEL  Landgerichte

§ 59 (Besetzung und Spruchkörper)

§ 60 (Zivil- und Strafkammern)

§§ 61 bis 69 (weggefallen)

§ 70 (Vertretung; unständige Richter)

§ 71 (Zuständigkeit in Zivilsachen)

§ 72 (Zivilkammern als Berufungs- und Beschwerdeinstanz)

§ 72 a (Zuständigkeit der Zivilkammer)

§ 73 (Zuständigkeit in Strafsachen)

§ 73 a (weggefallen)

§ 74 (Erstinstanzliche Zuständigkeit der Strafkammern)

§ 74 a (Zuständigkeit der Strafkammer in Staatsschutzsachen)

§ 74 b (Zuständigkeit der Strafkammern in Jugendschutzsachen)

§ 74 c (Zuständigkeit der Wirtschaftsstrafkammer)

§ 74 d (Bildung gemeinsamer Schwurgerichts-Strafkammern)

§ 74 e (Rangfolge der Strafkammern)

§ 74 f (Zuständigkeit bei vorbehaltener Sicherungsverwahrung)

§ 75 (Besetzung der Zivilkammern)

§ 76 (Besetzung der Strafkammern)

§ 77 (Schöffen bei den Strafkammern)

§ 78 (Auswärtige Strafkammern)

5 a. TITEL  Strafvollstreckungskammern

§ 78 a (Strafvollstreckungskammern)

§ 78 b (Besetzung)

SECHSTER TITEL  Schwurgerichte

§§ 79 bis 92 (weggefallen)

SIEBENTER TITEL  Kammern für Handelssachen

§ 93 (Bildung der Kammern für Handelssachen)

§ 94 (Zuständigkeit)

§ 95 (Begriff der Handelssachen)

§ 96 (Antrag auf Verhandlung vor der Kammer für Handelssachen)

§ 97 (Verweisung an Zivilkammer wegen Unzuständigkeit)

§ 98 (Verweisung an die Kammer für Handelssachen)

§ 99 (Verweisung an Zivilkammer wegen nachträglicher Unzuständigkeit)

§ 100 (Verfahren im zweiten Rechtszug)

§ 101 (Antrag auf Verweisung vor der Verhandlung zur Sache)

§ 102 (Unanfechtbarkeit der Verweisungsentscheidung)

§ 103 (Hauptintervention)

§ 104 (Verweisung in Beschwerdesachen)

§ 105 (Besetzung)

§ 106 (Richter beim Amtsgericht als Vorsitzender)

§ 107 (Entschädigung)

§ 108 (Dauer der Ernennung)

§ 109 (Voraussetzungen der Ernennung)

§ 110 (Ehrenamtliche Richter aus Schiffahrtskreisen)

§ 111 (weggefallen)

§ 112 (Befugnisse)

§ 113 (Entlassung ehrenamtlicher Richter)

§ 114 (Eigene Sachkunde der Kammer für Handelssachen)

ACHTER TITEL  Oberlandesgerichte

§ 115 (Besetzung und Spruchkörper)

§ 115 a (weggefallen)

§ 116 (Spruchkörper, Ermittlungsrichter in Staatsschutzsachen)

§ 117 (Vertretung von Senatsmitgliedern)

§ 118 (Musterverfahren nach dem Kapitalanleger-Musterverfahrensgesetz)

§ 119 (Zuständigkeit in Zivilsachen und Angelegenheiten der freiwilligen Gerichtsbarkeit)

§ 119 a (Zuständigkeit des Zivilsenats)

§ 120 (Zuständigkeit in Strafsachen)

§ 120 a (Zuständigkeit bei vorbehaltener Sicherungsverwahrung)

§ 120 b (Zuständigkeit bei Bestechung und Bestechlichkeit von Mandatsträgern)

§ 121 (Zuständigkeit als Rechsmitteleinsatz in Strafsachen)

§ 122 (Besetzung der Senate)

NEUNTER TITEL  Bundesgerichtshof

§ 123 (Sitz)

§ 124 (Besetzung und Spruchkörper)

§ 125 (Berufung, Ernennung der Mitglieder)

§§ 126 bis 129 (weggefallen)

§ 130 (Zivil- und Strafsenate, Ermittlungsrichter)

§§ 131 und 131 a (weggefallen)

§ 132 (Große Senate, Vereinigter Großer Senat)

§ 133 (Zuständigkeit in Zivilsachen)

§§ 134 und 134 a (weggefallen)

§ 135 (Zuständigkeit in Strafsachen)

§§ 136 und 137 (weggefallen)

§ 138 (Verfahren der Großen Senate und der Vereinigten Großen Senate)

§ 139 (Besetzung der Senate)

§ 140 (Geschäftsordnung)

9 a. TITEL  Zuständigkeit für Wiederaufnahmeverfahren in Strafsachen

§ 140 a (Wiederaufnahmeverfahren in Strafsachen)

ZEHNTER TITEL  Staatsanwaltschaft

§ 141 (Sitz)

§ 142 (Organisation und Zuständigkeit)

§ 142 a (Zuständigkeit des Generalbundesanwalts)

§ 143 (Örtliche Zuständigkeit, Kompetenzkonflikte)

§ 144 (Zusammensetzung, Vertretung)

§ 145 (Befugnisse der Leiter der Staatsanwaltschaft und der Amtsanwälte)

§ 145 a (weggefallen)

§ 146 (Weisungsgebundenheit)

§ 147 (Aufsicht und Leitung)

§ 148 (Bundesanwaltschaft)

§ 149 (Berufung der Bundesanwälte)

§ 150 (Verhältnis zu den Gerichten)

§ 151 (Verbot richterlicher Geschäfte für Staatsanwälte)

§ 152 (Ermittlungspersonen der Staatsanwaltschaft)

ELFTER TITEL  Geschäftsstelle

§ 153 (Einrichtung von Geschäftsstellen)

ZWÖLFTER TITEL  Zustellungs- und Vollstreckungsbeamte

§ 154 (Gerichtsvollzieher)

§ 155 (Ausschließungsgründe)

DREIZEHNTER TITEL  Rechtshilfe

§ 156 (Pflicht zur Rechtshilfe)

§ 157 (Zuständiges Gericht)

§ 158 (Ablehnung der Rechtshilfe)

§ 159 (Entscheidung des Oberlandesgerichts)

§ 160 (Vollstreckungen, Ladungen, Zustellungen)

§ 161 (Mitwirkung von Geschäftsstelle und Gerichtsvollzieher)

§ 162 (Ersuchen um Vollstreckung von Freiheitsstrafen)

§ 163 (Mitwirkung der Staatsanwaltschaft)

§ 164 (Kosten und Auslagen der Rechtshilfe)

§ 165 (weggefallen)

§ 166 (Amtshandlungen außerhalb des Gerichtsbezirks)

§ 167 (Recht der Nacheile)

§ 168 (Aktenmitteilung)

VIERZEHNTER TITEL  Öffentlichkeit und Sitzungspolizei

§ 169 (Öffentlichkeit)

§ 170 (Ausschluß der Öffentlichkeit)

§ 171 (weggefallen)

§ 171 a (Ausschluß der Öffentlichkeit bei Unterbringungssachen)

§ 171 b (Weitere Ausschlussgründe)

§ 172 (Weitere Gründe für den Ausschluß der Öffentlichkeit)

§ 173 (Urteilsverkündung)

§ 174 (Verhandlung über Ausschluß der Öffentlichkeit)

§ 175 (Anwesenheit und Ausschluß einzelner)

§ 176 (Sitzungspolizei)

§ 177 (Entfernung aus dem Sitzungsraum)

§ 178 (Ordnungsmittel)

§ 179 (Vollstreckung der Ordnungsmittel)

§ 180 (Amtshandlungen außerhalb der Sitzung)

§ 181 (Beschwerde)

§ 182 (Protokoll)

§ 183 (Straftaten während der Sitzung)

FÜNFZEHNTER TITEL  Gerichtssprache

§ 184 (Deutsche Sprache)

§ 185 (Dolmetscher)

§ 186 (Dolmetscher für Taube und Stumme)

§ 187 (Dolmetscher oder Übersetzer zur Ausübung strafprozessualer Rechte)

§ 188 (Eid in Fremdsprache)

§ 189 (Beeidigung des Dolmetschers)

§ 190 (Urkundsbeamter als Dolmetscher)

§ 191 (Ausschließung und Ablehnung des Dolmetschers)

§ 191 a (Gerichtliche Dokumente für blinde oder sehbehinderte Personen)

SECHZEHNTER TITEL  Beratung und Abstimmung

§ 192 (Mitwirkung)

§ 193 (Anwesenheit)

§ 194 (Leitung)

§ 195 (Abstimmung)

§ 196 (Mehrheitsentscheidung)

§ 197 (Reihenfolge der Stimmabgabe)

SIEBZEHNTER TITEL  Rechtsschutz bei überlangen Gerichtsverfahren und strafrechtlichen Ermittlungsverfahren

§ 198 (Entschädigung bei unangemessener Verfahrensdauer)

§ 199 (Unangemessene Verfahrensdauer bei einem Strafverfahren)

§ 200 (Haftung)

§ 201 (Zuständigkeiten)

§ 202 (weggefallen)





 Stand: 01.03.2019

GVG

2019