Das Lesezeichen wurde erfolgreich angelegt

Dokumente, für die Sie Lesezeichen angelegt haben, können Sie über die Lesezeichen-Verwaltung unter Mein Rechtsportal im rechten oberen Seitenbereich schnell wieder aufrufen.

Fenster schließen

 

Weiterführende Dokumente

Verfahrensrechtliche Besonderheiten

Grundlagen des Volljährigenunterhalts | Praxishandbuch Familiensachen
Anwendungsbereich des Vollstreckungsabwehrverfahrens

Erläuterungen zum Schriftsatzmuster | Praxishandbuch Familiensachen
10. Räumungsvollstreckung

V. Räumungsklage | Handbuch des Mietrechts

§ 766 Erinnerung gegen Art und Weise der Zwangsvollstreckung

ZPO ( Zivilprozessordnung )

 
 

(1)  1Über Anträge, Einwendungen und Erinnerungen, welche die Art und Weise der Zwangsvollstreckung oder das vom Gerichtsvollzieher bei ihr zu beobachtende Verfahren betreffen, entscheidet das Vollstreckungsgericht. 2Es ist befugt, die im § 732 Abs. 2 bezeichneten Anordnungen zu erlassen. (2)  Dem Vollstreckungsgericht steht auch die Entscheidung zu, wenn ein Gerichtsvollzieher sich weigert, einen Vollstreckungsauftrag zu übernehmen oder eine Vollstreckungshandlung dem Auftrag gemäß auszuführen, oder wenn wegen der von dem Gerichtsvollzieher in Ansatz gebrachten Kosten Erinnerungen erhoben werden.





 Stand: 01.03.2019

ZPO § 766

2019