Kontakt : 0221 / 93 70 18 - 0

VAHRG ( Versorgungsausgleichs-Härteregelungsgesetz )

FNA : 404-19-3

Fassung vom 21.12.1983

Außerkraft mit dem: 01.09.2009

Stand: 01.08.2020

Zuletzt geändert durch:

Gesetz zur Strukturreform des Versorgungsausgleichs (VAStrRefG) vom 03.04.2009 (BGBl. I 2009 S. 700)

 

    Inhaltsverzeichnis







I.  Maßnahmen zur Beseitigung der Beitragszahlungspflicht im Versorgungsausgleich

§ 1 Beseitigung der Beitragszahlungspflicht im Versorgungsausgleich, Realteilung, Quasi-Splitting

§ 2 Schuldrechtlicher Versorgungsausgleic

§ 3 Geltung von Vorschriften des BGB

Ia.  Verlängerung des schuldrechtlichen Versorgungsausgleichs

§ 3a Verlängerung des schuldrechtlichen Versorgungsausgleichs

Ib.  Regelung des Versorgungsausgleichs in anderer Weise

§ 3b Erweiterter Ausgleich (Super-Splitting, Super-Quasi-Splitting, Anwartschaftsbegründung durch Beitragszahl...

§ 3c (aufgehoben)

II.  Auswirkungen des Versorgungsausgleichs in besonderen Fällen

§ 4 Aussetzung der Kürzung nach Tod des Ausgleichsberechtigten

§ 5 Aussetzung der Kürzung zur Sicherung von Unterhaltsansprüchen

§ 6 Behandlung von Nachzahlungen

§ 7 Rückzahlung von Beiträgen

§ 8 Rückzahlung eines gezahlten Kapitalbetrags

§ 9 Verfahrensvorschriften

§ 10 Geltung in Fällen des Quasi-Splittings

IIa.  Abänderung von Entscheidungen über den Versorgungsausgleich

§ 10a Abänderung rechtskräftiger Entscheidungen über den Versorgungsausgleich

IIb.  Maßnahmen zur Verringerung des Verwaltungsaufwands

§ 10b (aufgehoben)

§ 10c (aufgehoben)

§ 10d Zahlungsverbot während eines Versorgungsausgleichsverfahrens

III.  Auskunftspflicht im Versorgungsausgleich

§ 11 Geltung verfahrensrechtlicher Vorschriften

IV.  Übergangs- und Schlussbestimmungen (überholt)





 Stand: 01.08.2020