Das Lesezeichen wurde erfolgreich angelegt

Dokumente, für die Sie Lesezeichen angelegt haben, können Sie über die Lesezeichen-Verwaltung unter Mein Rechtsportal im rechten oberen Seitenbereich schnell wieder aufrufen.

Fenster schließen

 

Weiterführende Dokumente

Unrichtige Sachdarstellung (§ 124 Abs. 1 Nr. 1 ZPO)

Aufhebung der Bewilligung | Praxishandbuch Familiensachen
Beschwerdebegründungsfrist

Beschwerdebegründung – Erläuterungen zum Schriftsatzmuster | Praxishandbuch Familiensachen
Unrichtige Angaben (§ 124 Abs. 1 Nr. 2 erste Alternative ZPO)

Aufhebung der Bewilligung | Praxishandbuch Familiensachen

§ 85 Wirkung der Prozessvollmacht

ZPO ( Zivilprozessordnung )

 
 

(1)  1Die von dem Bevollmächtigten vorgenommenen Prozesshandlungen sind für die Partei in gleicher Art verpflichtend, als wenn sie von der Partei selbst vorgenommen wären. 2Dies gilt von Geständnissen und anderen tatsächlichen Erklärungen, insoweit sie nicht von der miterschienenen Partei sofort widerrufen oder berichtigt werden. (2)  Das Verschulden des Bevollmächtigten steht dem Verschulden der Partei gleich.





 Stand: 01.03.2019

ZPO § 85

2019