Kontakt : 0221 / 93 70 18 - 0

§ 259 Dolmetscher

StPO ( Strafprozeßordnung )

 
 

(1)  Einem der Gerichtssprache nicht mächtigen Angeklagten müssen aus den Schlußvorträgen mindestens die Anträge des Staatsanwalts und des Verteidigers durch den Dolmetscher bekanntgemacht werden. (2)  Dasselbe gilt nach Maßgabe des § 186 des Gerichtsverfassungsgesetzes für einen hör- oder sprachbehinderten Angeklagten.





 Stand: 01.08.2020