Das Lesezeichen wurde erfolgreich angelegt

Dokumente, für die Sie Lesezeichen angelegt haben, können Sie über die Lesezeichen-Verwaltung unter Mein Rechtsportal im rechten oberen Seitenbereich schnell wieder aufrufen.

Fenster schließen

 

BGH, Beschluss vom 07.05.2014 - Aktenzeichen 5 StR 141/14

DRsp Nr. 2014/8753

Abgrenzung des fehlgeschlagenen Versuchs vom unbeendeten Versuch i.R.d. Prüfung des Rücktritts vom Versuch der besonders schweren räuberischen Erpressung

Tenor

Auf die Revision des Angeklagten wird das Urteil des Landgerichts Berlin vom 16. Dezember 2013 gemäß § 349 Abs. 4 StPO mit den Feststellungen aufgehoben.

Die Sache wird zu neuer Verhandlung und Entscheidung, auch über die Kosten des Rechtsmittels, an eine andere Strafkammer des Landgerichts zurückverwiesen.

Normenkette:

StGB § 22 ; StGB § 23 ; StGB § 24 ; StGB § 224 Abs. 1 Nr. 2 und Nr. 4 ; StGB § 249 Abs. 1 ; StGB § 250 Abs. 2 Nr. 1 ; StGB § 253 ; StGB § 255 ;

Gründe

Das Landgericht hat den Angeklagten wegen versuchter (besonders) schwerer räuberischer