Das Lesezeichen wurde erfolgreich angelegt

Dokumente, für die Sie Lesezeichen angelegt haben, können Sie über die Lesezeichen-Verwaltung unter Mein Rechtsportal im rechten oberen Seitenbereich schnell wieder aufrufen.

Fenster schließen

 
Entscheidung

Unterstellt der Tatrichter für seine rechtliche Würdigung einen bestimmten Tathergang, weil dieser für den Angeklagten günstiger ist, muß er prüfen, ob diese Alternative auch tatsächlich zu einem günstigeren Strafrahmen führt.

BGH (3 StR 62/97)

Datum: 25.03.1997

Fundstelle: NStZ-RR 1997, 268

Auszug:
Das Landgericht hat den Angeklagten wegen Raubes in Tateinheit mit sexueller Nötigung und Körperverletzung (Tat vom 19. Februar 1995 - vier Jahre Freiheitsstrafe) sowie wegen schweren räuberischen Diebstahls in [...]