Das Lesezeichen wurde erfolgreich angelegt

Dokumente, für die Sie Lesezeichen angelegt haben, können Sie über die Lesezeichen-Verwaltung unter Mein Rechtsportal im rechten oberen Seitenbereich schnell wieder aufrufen.

Fenster schließen

 

Weiterführende Dokumente

Auskunftspflichten und -rechte

Lexikon des Versorgungsausgleichs | Lexikon des Versorgungsausgleichs
Wiederaufnahme des Verfahrens

Rechtsmittel | Familienrecht per Mausklick
Mitwirkungspflichten beim VA

Versorgungsausgleich | Familienrecht per Mausklick
Entscheidung

Drittbezogenheit der Amtspflichten eines Versorgungsträgers im Verfahren zum Versorgungsausgleich; Folgen einer fehlerhaften Auskunft

BGH (III ZR 4/97)

Datum: 09.10.1997

Fundstelle: BB 1998, 544; BGHR BGB § 839 Abs. 1 Hoheitliche Tätigkeit 17; BGHR BGB § 839 Abs. 1 S. 1 Auskunft 12; BGHR BGB § 839 Abs. 1 S. 1 Dritter 71; BGHR BGB § 839 Abs. 1 S. 1 Kausalität 13; BGHR BGB § 839 Abs. 1 S. 1 Rentenversicherungsträger 1; BGHR BGB § 839 Abs. 1 S. 1 Schaden 6; BGHR BGB § 839 Abs. 3 Rechtsmittel 2; BGHR BGB § 839 Abs. 3 Verschulden 4; BGHR FGG § 53b Abs. 2 S. 2 Auskunft 1; BGHZ 137, 11; DRsp I(147)342a-d; DÖV 1998, 477; FamRZ 1998, 89; MDR 1998, 45; NJW 1998, 138; VersR 1998, 237; WM 1998, 182

Auszug:
Die Klägerin begehrt aus dem Gesichtspunkt der Amtspflichtverletzung Schadensersatz wegen einer fehlerhaften Auskunft der Beklagten im familiengerichtlichen Verfahren. Die Ehe der Klägerin wurde durch Urteil des [...]