Das Lesezeichen wurde erfolgreich angelegt

Dokumente, für die Sie Lesezeichen angelegt haben, können Sie über die Lesezeichen-Verwaltung unter Mein Rechtsportal im rechten oberen Seitenbereich schnell wieder aufrufen.

Fenster schließen

 

Weiterführende Dokumente

ne bis in idem

Ordnungswidrigkeitenverfahren | Strafrecht
Allgemeines zu Fahrverbot nach § 25 Abs. 1 Satz 1 StVG

Fahrverbot nach § 25 StVG | Strafrecht
Definitionen

Halten und Parken | Strafrecht

GG ( Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland )

FNA : 100-1

Fassung vom 23.05.1949

Inkrafttreten der Fassung: 24.05.1949

Stand: 01.11.2018

Zuletzt geändert durch:

Gesetz zur Änderung des Grundgesetzes (Artikel 90, 91 c, 104 b, 104 c, 107, 108, 109 a, 114, 125 c, 143 d, 143 e, 143 f, 143 g) vom 13.07.2017 (BGBl. I S. 2347)

 

    Inhaltsverzeichnis







Einführung

Präambel

I. Die Grundrechte

Artikel 1  (Menschenwürde)

Artikel 2  (Allgemeine Handlungsfreiheit, Freiheit der Person)

Artikel 3  (Gleichheit vor dem Gesetz)

Artikel 4  (Glaubens- und Gewissensfreiheit)

Artikel 5  (Meinungsfreiheit)

Artikel 6  (Ehe, Familie, Kinder)

Artikel 7  (Schulwesen)

Artikel 8  (Versammlungsfreiheit)

Artikel 9  (Vereinigungs-/Koalitionsfreiheit)

Artikel 10  (Post-, Fernmeldegeheimnis)

Artikel 11  (Freizügigkeit)

Artikel 12  (Berufsfreiheit)

Artikel 12 a  (Dienstpflichten)

Artikel 13  (Unverletzlichkeit der Wohnung)

Artikel 14  (Eigentum/Erbrecht/Enteignung)

Artikel 15  (Vergesellschaftung)

Artikel 16  (Staatsangehörigkeit/Auslieferung)

Artikel 16 a  (Asylrecht)

Artikel 17  (Petitionsrecht)

Artikel 17 a  (Wehr- und Ersatzdienst)

Artikel 18  (Verwirkung von Grundrechten)

Artikel 19  (Einschränkung von Grundrechten/Rechtsweg)

II. Der Bund und die Länder

Artikel 20  (Verfassungsgrundsätze, Widerstandsrecht)

Artikel 20 a  (Schutz der natürlichen Lebensgrundlagen)

Artikel 21  (Parteien)

Artikel 22  (Bundesflagge)

Artikel 23  (Europäische Union)

Artikel 24  (Übertragung von Hoheitsrechten)

Artikel 25  (Vorrang des Völkerrechts)

Artikel 26  (Verbot der Vorbereitung eines Angriffskrieges)

Artikel 27  (Handelsflotte)

Artikel 28  (Länderverfassungen/kommunale Selbstverwaltung)

Artikel 29  (Neugliederung des Bundesgebiets)

Artikel 30  (Kompetenzverteilung zwischen Bund und Ländern)

Artikel 31  (Vorrang des Bundesrechts)

Artikel 32  (Auswärtige Angelegenheiten)

Artikel 33  (Gleichstellung/öffentlicher Dienst)

Artikel 34  (Haftung bei Amtspflichtverletzungen)

Artikel 35  (Rechts-, Amts- und Katastrophenhilfe)

Artikel 36  (Bundesbeamte)

Artikel 37  (Bundeszwang)

III. Der Bundestag

Artikel 38  (Wahl)

Artikel 39  (Wahlperiode/Zusammentritt/Einberufung)

Artikel 40  (Präsidium/Geschäftsordnung)

Artikel 41  (Wahlprüfung)

Artikel 42  (Sitzungen/Abstimmungen)

Artikel 43  (Teilnahme von Regierungs- und Bundesratsmitgliedern)

Artikel 44  (Untersuchungsausschüsse)

Artikel 45  (Ausschuß; Europäische Union)

Artikel 45 a  (Ausschüsse für Auswärtiges und für Verteidigung)

Artikel 45 b  (Wehrbeauftragter)

Artikel 45 c  (Petitionsausschuß)

Artikel 45 d  Parlamentarisches Kontrollgremium

Artikel 46  (Indemnität/Immunität)

Artikel 47  (Zeugnisverweigerungsrecht)

Artikel 48  (Rechte der Abgeordneten)

Artikel 49 (weggefallen) 

IV. Der Bundesrat

Artikel 50  (Aufgaben)

Artikel 51  (Zusammensetzung)

Artikel 52  (Präsident/Geschäftsordnung)

Artikel 53  (Teilnahme von Regierungsmitgliedern)

IV a. Gemeinsamer Ausschuß

Artikel 53 a  (Zusammensetzung/Geschäftsordnung)

V. Der Bundespräsident

Artikel 54  (Wahl)

Artikel 55  (Unvereinbarkeit)

Artikel 56  (Eid)

Artikel 57  (Vertretung)

Artikel 58  (Gegenzeichnung)

Artikel 59  (Völkerrechtliche Vertretung)

Artikel 60  (Beamtenernennung/Begnadigung)

Artikel 61  (Anklage vor dem Bundesverfassungsgericht)

VI. Die Bundesregierung

Artikel 62  (Zusammensetzung)

Artikel 63  (Wahl des Bundeskanzlers)

Artikel 64  (Ernennung und Entlassung der Bundesminister)

Artikel 65  (Richtlinienkompetenz/Ressort- und Kollegialprinzip)

Artikel 65 a  (Befehls- und Kommandogewalt)

Artikel 66  (Unvereinbarkeiten)

Artikel 67  (Mißtrauensvotum)

Artikel 68  (Vertrauensfrage)

Artikel 69  (Stellvertreter des Bundeskanzlers/Amtsdauer)

VII. Die Gesetzgebung des Bundes

Artikel 70  (Gesetzgebung von Bund und Ländern)

Artikel 71  (Ausschließliche Gesetzgebung)

Artikel 72  (Konkurrierende Gesetzgebung)

Artikel 73  (Gebiete der ausschließlichen Gesetzgebung des Bundes)

Artikel 74  (Gebiete der konkurrierenden Gesetzgebung)

Artikel 74 a und Artikel 75 (weggefallen) 

Artikel 75 (weggefallen) 

Artikel 76  (Gesetzesvorlagen)

Artikel 77  (Gesetzgebungsverfahren)

Artikel 78  (Zustandekommen von Gesetzen)

Artikel 79  (Änderung des Grundgesetzes)

Artikel 80  (Erlaß von Rechtsverordnungen)

Artikel 80 a  (Spannungsfall)

Artikel 81  (Gesetzgebungsnotstand)

Artikel 82  (Ausfertigung/Verkündung/Inkrafttreten)

VIII. Die Ausführung der Bundesgesetze und die Bundesverwaltung

Artikel 83  (Ausführung der Bundesgesetze durch die Länder)

Artikel 84  (Landeseigene Verwaltung/Bundesaufsicht)

Artikel 85  (Auftragsverwaltung der Länder)

Artikel 86  (Bundeseigene Verwaltung)

Artikel 87  (Gebiete der bundeseigenen Verwaltung)

Artikel 87 a  (Streitkräfte)

Artikel 87 b  (Bundeswehrverwaltung)

Artikel 87 c  (Kernenergie)

Artikel 87 d  (Luftverkehrsverwaltung)

Artikel 87 e  (Eisenbahnverkehrsverwaltung)

Artikel 87 f  (Postwesen/Telekommunikation)

Artikel 88  (Bundesbank)

Artikel 89  (Bundeswasserstraßen)

Artikel 90  (Bundesstraßen/-autobahnen)

Artikel 91  (Staatsnotstand)

VIII a. Gemeinschaftsaufgaben, Verwaltungszusammenarbeit

Artikel 91 a  (Gemeinschaftsaufgaben von Bund und Ländern)

Artikel 91 b  (Bildungsplanung und Forschung)

Artikel 91 c  (Zusammenarbeit zwischen Bund und Ländern)

Artikel 91 d  (Evaluation der Verwaltungseffizienz)

Artikel 91 e  (Durchführung der Grundsicherung für Arbeitsuchende)

IX. Die Rechtsprechung

Artikel 92  (Rechtsprechende Gewalt)

Artikel 93  (Zuständigkeit des Bundesverfassungsgerichts)

Artikel 94  (Organisation des Bundesverfassungsgericht)

Artikel 95  (Oberste Bundesgerichte)

Artikel 96  (Bundesgerichte)

Artikel 97  (Richterliche Unabhängigkeit)

Artikel 98  (Rechtsstellung der Richter)

Artikel 99  (Verfassungsstreitigkeiten innerhalb eines Landes)

Artikel 100  (Konkrete Normenkontrolle)

Artikel 101  (Verbot von Ausnahmegerichten)

Artikel 102  (Abschaffung der Todesstrafe)

Artikel 103  (Rechtliches Gehör/Rechtsgarantien)

Artikel 104  (Freiheitsentziehung)

X. Das Finanzwesen

Artikel 104 a  (Ausgabenverteilung/Finanzhilfen)

Artikel 104 b  (Finanzhilfen)

Artikel 104 c  (Finanzhilfen im Bildungsbereich)

Artikel 105   (Kompetenz in der Finanzgesetzgebung)

Artikel 106  (Verteilung der Steuern)

Artikel 106 a  (Anteil für den öffentlichen Personennahverkehr)

Artikel 106 b  (Verteilung der Kfz-Steuer)

Artikel 107  (Finanzausgleich, Ergänzungszuweisungen)

Artikel 108  (Finanzverwaltung)

Artikel 109  (Haushaltswirtschaft in Bund und Ländern)

Artikel 109 a  (Stabilitätsrat; Verfahren bei Haushaltsnotlagen)

Artikel 110   (Haushaltsplan)

Artikel 111  (Ausgaben oder Feststellung des Haushaltsplans)

Artikel 112  (Über- und außerplanmäßige Ausgaben)

Artikel 113  (Ausgabenerhöhungen/Einnahmeminderungen)

Artikel 114  (Rechnungslegung/Rechnungsprüfung)

Artikel 115  (Kredite)

X a. Verteidigungsfall

Artikel 115 a  (Feststellung)

Artikel 115 b  (Befehl- und Kommandogewalt)

Artikel 115 c  (Erweiterte Gesetzgebungskompetenz des Bundes)

Artikel 115 d  (Gesetzgebungsverfahren)

Artikel 115 e  (Gemeinsamer Ausschuß)

Artikel 115 f  (Befugnisse der Bundesregierung)

Artikel 115 g  (Bundesverfassungsgericht)

Artikel 115 h  (Wahlperioden/Amtszeiten)

Artikel 115 i  (Befugnisse der Landesregierungen)

Artikel 115 k  (Geltungsdauer von Notstandsbestimmungen)

Artikel 115 l  (Beendigung des Verteidigungsfalles, Friedensschluß)

XI. Übergangs- und Schlußbestimmungen

Artikel 116  (Begriff "Deutsch"/Wiedereinbürgerung)

Artikel 117  (Übergangsregelung)

Artikel 118  (Neugliederung von Baden und Württemberg)

Artikel 118 a  (Neugliederung von Berlin und Brandenburg)

Artikel 119  (Flüchtlinge und Vertriebene)

Artikel 120  (Besatzungskosten/Kriegsfolgelasten)

Artikel 120 a  (Lastenausgleich)

Artikel 121  (Begriff "Mehrheit der Mitglieder")

Artikel 122  (Frühere Gesetzgebungskompetenzen)

Artikel 123  (Fortgeltung früheren Rechts)

Artikel 124  (Früheres Recht bei ausschließlicher Gesetzgebung)

Artikel 125  (Früheres Recht bei konkurrierender Gesetzgebung)

Artikel 125 a  (Fortgelten als Bundesrecht)

Artikel 125 b  (Abweichende Regelungen)

Artikel 125 c  (Fortgeltung von Gemeinschaftsaufgaben)

Artikel 126  (Meinungsverschiedenheiten über Fortgelten von Recht als Bundesrecht)

Artikel 127  (Rechtsangleichung im Vereinigten Wirtschaftsgebiet)

Artikel 128  (Fortgeltende Weisungsrechte)

Artikel 129  (Fortgeltung von Rechtsverordnungsermächtigungen)

Artikel 130  (Überführung von Verwaltungen)

Artikel 131  (Frühere Angehörige des öffentlichen Dienstes)

Artikel 132  (Aufhebung und Änderung von Beamtenverhältnissen) (infolge Zeitablaufs gegenstandslos)

Artikel 133  (Rechtsnachfolge der Verwaltung des Vereinigten Wirtschaftsgebiets)

Artikel 134  (Rechtsnachfolge in das Reichsvermögen)

Artikel 135  (Vermögensnachfolge bei Wechsel der Landeszugehörigkeit)

Artikel 135 a  (Alte Verbindlichkeiten)

Artikel 136 (gegenstandslos) 

Artikel 137  (Wählbarkeit von Beamten/Soldaten)

Artikel 138  (Süddeutsches Notariat)

Artikel 139  (Entnazifizierungsgesetz)

Artikel 140  (Recht der Religionsgesellschaften)

Artikel 141  ("Bremer Klausel")

Artikel 142  (Grundrechte in Landesverfassungen)

Artikel 142 a (weggefallen) 

Artikel 143  (Übergangsrecht für das Beitrittsgebiet)

Artikel 143 a  (Ausschließliche Gesetzgebung bei Bundeseisenbahnen)

Artikel 143 b  (Umwandlung der Deutschen Bundespost)

Artikel 143 c  (Finanzhilfen)

Artikel 143 d  (Ausführungsbestimmungen zur Haushaltswirtschaft)

Artikel 143 e  (Bundesautobahnen in Auftragsverwaltung)

Artikel 143 f  (Neuordnung bundesstaatlicher Finanzbeziehungen)

Artikel 143 g  (Regelung der Steuerertragsverteilung)

Artikel 144  (Annahme des Grundgesetzes)

Artikel 145  (Inkrafttreten)

Artikel 146  (Geltungsdauer)





 Stand: 01.11.2018

GG

2018