Kontakt : 0221 / 93 70 18 - 0

BGH - Entscheidung vom 08.02.1989

IVa ZR 98/87

Normen:
BGB §§ 1953, 1959, § 2306 Abs. 1 Satz 2, §§ 2083, 2082, 2285, §§ 2278, 2299, 2346, § 1954 Abs. 1, § 119 Abs. 2
ZPO § 265, § 91a

Fundstellen:
BGHR BGB § 119 Abs. 2 Nachlaßverbindlichkeiten 1
BGHR BGB § 133 Auslegungsgrundsätze 2
BGHR BGB § 2083 Anfechtungsfrist 1
BGHR BGB § 2278 Abs. 1 Auslegung 1
BGHR BGB § 2296 Abs. 2 Satz 1 Rücktrittserklärung 1
BGHR ZPO § 265 Abs. 2 Satz 1 Erbschaftsausschlagung 1
BGHR ZPO § 91a Abs. 1 Satz 1 Hilfsantrag 1
BGHZ 106, 359
DRsp I(174)238b-c
DRsp IV(409)251b
DRsp-ROM Nr. 1992/2078
FamRZ 1989, 496
MDR 1989, 523
NJW 1989, 2885
WM 1989, 960

Der am 13. August 1983 verstorbene Ehemann der Klägerin und Vater der Beklagten (Erblasser) hinterließ ein Hausgrundstück in O. Aufgrund Erbvertrages des Erblassers mit der Beklagten vom 17. September 1980 wurde er von [...]
Das vollständige Dokument können Sie als registrierter Nutzer abrufen. Das vollständige Dokument können Sie nur als registrierter Nutzer von rechtsportal.de abrufen. Sie sind noch nicht registriert und wollen trotzdem weiterlesen? Dann testen Sie rechtsportal.de jetzt 30 Tage kostenlos.
Noch nicht registriert?

Noch nicht registriert?

Testen Sie rechtsportal.de jetzt 30 Tage kostenlos und rufen Sie Ihr Dokument sofort gratis ab.

Jetzt 30 Tage kostenlos testen!

Login für Abonnenten

Passwort vergessen