Das Lesezeichen wurde erfolgreich angelegt

Dokumente, für die Sie Lesezeichen angelegt haben, können Sie über die Lesezeichen-Verwaltung unter Mein Rechtsportal im rechten oberen Seitenbereich schnell wieder aufrufen.

Fenster schließen

 
Entscheidung

d. Zeugen-Eigenschaft des Ä nicht förmlich vernommenen Ä Sitzungsvertreters der Staatsanwaltschaft nicht schon deshalb, weil er in der Hauptverhandlung Erklärungen abgibt, deren sachbezogener Inhalt für die Entscheidung über den Anklagevorwurf von Bedeutung sein kann.

BGH (3 StR 335/85)

Datum: 25.09.1985

Fundstelle: DRsp IV(448)150d; MDR 1986, 99; NStE StGB § 247 Nr. 1 und StPO § 338; NStZ 1986, 133; StV 1986, 46

Auszug:
Der Angekl. hat mit der Revision unter Hinweis auf § 338 Nr. 5 StPO gerügt, die Sitzung habe zeitweise in Abwesenheit der StA stattgefunden, weil die Sitzungsvertreterin in der Hauptverhandlung Ä ohne daß dazu ein [...]