Das Lesezeichen wurde erfolgreich angelegt

Dokumente, für die Sie Lesezeichen angelegt haben, können Sie über die Lesezeichen-Verwaltung unter Mein Rechtsportal im rechten oberen Seitenbereich schnell wieder aufrufen.

Fenster schließen

 
Entscheidung

Von § 30 Abs. 1 Nr. 4 BtMG werden auch Fälle erfaßt, in denen der Täter nicht besonders große Mengen an Betäubungsmitteln zum Eigenverbrauch eingeführt hat. Dabei muß der Tatrichter besonders sorgfältig prüfen, ob ein minder schwerer Fall gegeben ist.

BGH (2 StR 365/85)

Datum: 07.08.1985

Auszug:
Das Landgericht hat den Angeklagten wegen unerlaubter Einfuhr von Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge zu einer Freiheitsstrafe von drei Jahren verurteilt. Mit seiner auf den Strafausspruch beschränkten Revision [...]