Das Lesezeichen wurde erfolgreich angelegt

Dokumente, für die Sie Lesezeichen angelegt haben, können Sie über die Lesezeichen-Verwaltung unter Mein Rechtsportal im rechten oberen Seitenbereich schnell wieder aufrufen.

Fenster schließen

 
Entscheidung

Unterbricht das Gericht die Urteilsbegründung zur Entgegennahme eines Beweisantrages, dann darf es ihm nicht mehr mit der Begründung begegnen, es brauche den unter Beweis gestellten Sachverhalt nicht weiter aufzuklären; es hat alsdann den Beweisantrag nach allgemeinen Regeln zu behandeln.

BGH (5 StR 217/85)

Datum: 23.07.1985

Fundstelle: StV 1985, 398

Auszug:
StV 1985, 398 [...]