Das Lesezeichen wurde erfolgreich angelegt

Dokumente, für die Sie Lesezeichen angelegt haben, können Sie über die Lesezeichen-Verwaltung unter Mein Rechtsportal im rechten oberen Seitenbereich schnell wieder aufrufen.

Fenster schließen

 
Entscheidung

Ist lediglich feststellt, daß der Angeklagte bereit war, beim Absatz des Heroins mitzuwirken, kann nicht ausgeschlossen werden, daß dieser ausschließlich von fremdnützigen Beweggründen zur Tat bestimmt worden ist. Es fehlt dann an der für eine Verurteilung wegen Handeltreibens nötigen Feststellung der Eigennützigkeit.

BGH (5 StR 550/85)

Datum: 03.09.1985

Auszug:
Das Landgericht hat den Angeklagten S. wegen gemeinschaftlichen unerlaubten Handeltreibens mit Betäubungsmitteln in nicht geringen Mengen zu 5 Jahren Freiheitsstrafe verurteilt. Mit der Revision rügt der Angeklagte die [...]