Kontakt : 0221 / 93 70 18 - 0

Empfehlungen des 55. Deutschen Verkehrsgerichtstags

 |  
1) Von Dr. Stephan Schröder. In der Zeit vom 25. bis 27.01.2017 fand in Goslar der 55. Deutsche Verkehrsgerichtstag statt, der vom Präsidenten des Deutschen Verkehrsgerichtstags (VGT) Kay Nehm, Generalbundesanwalt a.D., eröffnet wurde. Schwerpunktthemen in diesem Jahr waren der Arbeitskreis II (Unfallursache Smartphone) und der Arbeitskreis III (Senioren im Straßenverkehr). Herr Nehm wies auf eine Studie der Allianz zum Thema „Ablenkung durch moderne Informations- und Kommunikationstechniken und soziale Interaktionen bei Autofahrern“ hin. Aus der Studie geht hervor, dass wenigstens jedes zehnte Opfer im Straßenverkehr bei Unfällen stirbt, die auf Ablenkung zurückgeführt werden, und dass trotz Verbots vielfach Autofahrer während der Fahrt weiterhin zum Handy greifen, um Nachrichten zu verschicken, E-Mails zu lesen oder Telefonate mit dem Handy am Ohr zu führen. Weiterhin ging der Präsident in seiner Ansprache auf das Thema des automatisierten Fahrens ein und mahnte die [...]
Das vollständige Dokument können Sie als registrierter Nutzer abrufen. Das vollständige Dokument können Sie nur als registrierter Nutzer von rechtsportal.de abrufen. Sie sind noch nicht registriert und wollen trotzdem weiterlesen? Dann testen Sie rechtsportal.de jetzt 30 Tage kostenlos.
Noch nicht registriert?

Noch nicht registriert?

Testen Sie rechtsportal.de jetzt 30 Tage kostenlos und rufen Sie Ihr Dokument sofort gratis ab.

30 Tage kostenlos testen!

Login

Passwort vergessen