Kontakt : 0221 / 93 70 18 - 0

BGH - Entscheidung vom 25.07.2018

I ZB 22/18

Normen:
ZPO § 78 Abs. 1 S. 3

BGH, Beschluss vom 25.07.2018 - Aktenzeichen I ZB 22/18

DRsp Nr. 2018/11324

Verwerfung der Gegenvorstellung des Beschwerdeführers als unzulässig

Tenor

Die Gegenvorstellung des Beschwerdeführers wird als unzulässig verworfen.

Normenkette:

ZPO § 78 Abs. 1 S. 3;

Gründe

Die Gegenvorstellung ist unzulässig, weil der Rechtsbehelf nicht durch einen beim Bundesgerichtshof zugelassenen Rechtsanwalt eingelegt worden ist (§ 78 Abs. 1 Satz 3 ZPO , vgl. BGH, Beschluss vom 30. August 2016 - I ZB 10/15, juris Rn. 5 f.; Beschluss vom 7. Dezember 2016 - I ZB 84/15, juris Rn. 1).

Vorinstanz: AG Günzburg, vom 27.12.2017 - Vorinstanzaktenzeichen 2 M 2539/17
Vorinstanz: LG Memmingen, vom 23.02.2018 - Vorinstanzaktenzeichen 44 T 126/18