Das Lesezeichen wurde erfolgreich angelegt

Dokumente, für die Sie Lesezeichen angelegt haben, können Sie über die Lesezeichen-Verwaltung unter Mein Rechtsportal im rechten oberen Seitenbereich schnell wieder aufrufen.

Fenster schließen

 

BGH, Beschluss vom 21.01.2014 - Aktenzeichen 2 ARs 431/13; 2 AR 302/13

DRsp Nr. 2014/3383

Zurückweisung einer Gehörsrüge

Tenor

Die Anhörungsrüge des Beschwerdeführers S. vom 15. Januar 2014 wird auf seine Kosten zurückgewiesen.

Gründe

Der Senat hat mit Beschluss vom 5. Dezember 2013 die Beschwerde des Antragstellers gegen die Beschlüsse des Oberlandesgerichts Stuttgart vom 13. und 25. September 2013 - Az.: 2 Ws 205 u. 206/13 als unzulässig verworfen. Gegen diese Entscheidung wendet sich der Beschwerdeführer mit der Gehörsrüge.

Der Vortrag des Beschwerdeführers gibt dem Senat weder Möglichkeit noch Anlass, seinen Beschluss zu ändern. Den Schriftsatz des Beschwerdeführers vom 3. Dezember 2013 hat der Senat bei seiner Entscheidung berücksichtigt; darin sind keine Gesichtspunkte aufgezeigt, aus denen sich eine Zulässigkeit des Rechtsmittels ergäbe.

Vorinstanz: OLG Stuttgart, vom 13.09.2013 - Vorinstanzaktenzeichen 2 Ws 205/13
Vorinstanz: OLG Stuttgart, vom 13.09.2013 - Vorinstanzaktenzeichen 2 Ws 206/13
TOP

BGH - Beschluss vom 21.01.2014 (2 ARs 431/13; 2 AR 302/13) - DRsp Nr. 2014/3383

2014