Das Lesezeichen wurde erfolgreich angelegt

Dokumente, für die Sie Lesezeichen angelegt haben, können Sie über die Lesezeichen-Verwaltung unter Mein Rechtsportal im rechten oberen Seitenbereich schnell wieder aufrufen.

Fenster schließen

 
Entscheidung

Die Veröffentlichung eines fiktiven Romans verletzt nicht das Persönlichkeitsrecht; Zulässigkeit der detailgetreuen Beschreibung von Namen und Standort eines schweizer Vereins für Sterbebegleitung in einem Roman; Allgemeiner Persönlichkeitsschutz von juristischen Personen; Vorrang der Kunstfreiheit bei künstlerischer Gestalltung des Urbildes und Einbettung in das Gesamtkonzept des Kunstwerkes

LG Köln (28 O 151/11)

Datum: 11.03.2011

Fundstelle: NJW-RR 2011, 1492-1495

Auszug:
Der Antrag auf Erlass einer einstweiligen Verfügung wird zurückgewiesen. Die Kosten des Verfahrens werden dem Verfügungskläger auferlegt. Dieses Urteil ist vorläufig vollstreckbar. Der Verfügungskläger darf die [...]