Das Lesezeichen wurde erfolgreich angelegt

Dokumente, für die Sie Lesezeichen angelegt haben, können Sie über die Lesezeichen-Verwaltung unter Mein Rechtsportal im rechten oberen Seitenbereich schnell wieder aufrufen.

Fenster schließen

 

Weiterführende Dokumente


FG Bremen (2 K 19/17 (5)) | Datum: 06.06.2018

FG Baden-Württemberg (1 K 2292/15) | Datum: 10.08.2017

BFH, Urteil vom 30.04.2009 - Aktenzeichen V R 15/07

DRsp Nr. 2009/96368

Missing Trader, Vorsteuerabzug, Rechnung, Gutgläubigkeit, Kraftfahrzeughandel

Rechtsfrage: Ist das Fehlen einer Rechnungsanschrift i.S. des § 14 Abs. 1 Satz 2 Nr. 1 UStG 1993 dann unbeachtlich, wenn es sich um einen Erwerber handelt, der alle zumutbaren Maßnahmen getroffen hat, um sicherzustellen, dass die Umsätze nicht mit einem "missing trader" getätigt werden und er von dessen Betrug nichts wusste oder nichts hätte wissen müssen?

Normenkette:

UStG § 14 Abs. 1 S. 2 Nr. 1 (J: 1993) § 15 Abs. 1 Nr. 1 (J: 1993) ;

Hinweise:

Zulassung durch FG

Rechtsmittelführer: Steuerpflichtiger

Verfahren ist erledigt durch: Urteil vom 30.04.2009, durcherkannt.

Vorinstanz: Finanzgericht Köln - 6.12.2006 - 4 K 1356/02; EFG (2007,631),
Fundstellen
BFH-anhängig [anhängig] - Liste 2007/10/01
BFH-anhängig [erledigt] - Liste 2009/07/20
TOP

BFH - Urteil vom 30.04.2009 (V R 15/07) - DRsp Nr. 2009/96368

2009