Das Lesezeichen wurde erfolgreich angelegt

Dokumente, für die Sie Lesezeichen angelegt haben, können Sie über die Lesezeichen-Verwaltung unter Mein Rechtsportal im rechten oberen Seitenbereich schnell wieder aufrufen.

Fenster schließen

 

BVerwG, Beschluss vom 22.03.2005 - Aktenzeichen 1 B 25.05

DRsp Nr. 2005/6482

Gründe:

Ein Rechtsmittel gegen den Beschluss vom 16. Februar 2005, durch den der Antrag auf Zulassung der Berufung verworfen wurde, ist gemäß § 152 Abs. 1 VwGO , § 80 AsylVfG nicht gegeben. Mit der Ablehnung des Antrags auf Zulassung der Berufung ist das angegriffene Urteil des Verwaltungsgerichts Köln vom 13. Januar 2005 rechtskräftig geworden (§ 78 Abs. 5 Satz 2 AsylVfG ).

Die Kostenentscheidung folgt aus § 154 Abs. 2 VwGO . Gerichtskosten werden gemäß § 83 b AsylVfG nicht erhoben; der Gegenstandswert ergibt sich aus § 30 RVG .

Vorinstanz: OVG Nordrhein-Westfalen, vom 16.02.2005 - Vorinstanzaktenzeichen 8 A 583/05
TOP

BVerwG - Beschluss vom 22.03.2005 (1 B 25.05) - DRsp Nr. 2005/6482

2005