Das Lesezeichen wurde erfolgreich angelegt

Dokumente, für die Sie Lesezeichen angelegt haben, können Sie über die Lesezeichen-Verwaltung unter Mein Rechtsportal im rechten oberen Seitenbereich schnell wieder aufrufen.

Fenster schließen

 

BVerwG, Beschluss vom 29.06.2005 - Aktenzeichen 9 A 2.05

DRsp Nr. 2005/10504

Gründe:

Die auf § 52 Abs. 1 GKG beruhende Streitwertfestsetzung orientiert sich an dem Interesse der Klägerin, von der mit der Verwirklichung des planfestgestellten Vorhabens verbundenen Inanspruchnahme ihres Grundeigentums verschont zu werden. Im Verlauf des Verfahrens sind keine Anhaltspunkte dargetan worden oder sonst zutage getreten, die den Schluss zuließen, der - zunächst vorläufig und nunmehr abschließend - festgesetzte Wert trage der Belastung der Klägerin nicht angemessen Rechnung.

TOP

BVerwG - Beschluss vom 29.06.2005 (9 A 2.05) - DRsp Nr. 2005/10504

2005