Das Lesezeichen wurde erfolgreich angelegt

Dokumente, für die Sie Lesezeichen angelegt haben, können Sie über die Lesezeichen-Verwaltung unter Mein Rechtsportal im rechten oberen Seitenbereich schnell wieder aufrufen.

Fenster schließen

 

BVerwG, Beschluss vom 20.06.2005 - Aktenzeichen 7 B 33.05

DRsp Nr. 2005/10118

Gründe:

Die Beschwerde ist begründet. Die Rechtssache hat grundsätzliche Bedeutung im Sinne des § 132 Abs. 2 Nr. 1 VwGO ; denn ein Revisionsverfahren kann Gelegenheit zur Klärung der Frage bieten, ob der redliche Erwerb eines einem Erben eines Neubauern zugeteilten Grundstücks voraussetzt, dass der Neubauer das Eigentum redlich erworben hatte oder dass die Zuteilung an den Erben ein redlicher Rechtserwerb ist.

Die Streitwertfestsetzung beruht auf § 47 Abs. 1 Satz 1 i.V.m. § 52 Abs. 1 und § 72 Nr. 1 GKG .

Vorinstanz: VG Dresden, vom 19.01.2005 - Vorinstanzaktenzeichen 5 K 2954/02
TOP

BVerwG - Beschluss vom 20.06.2005 (7 B 33.05) - DRsp Nr. 2005/10118

2005