Das Lesezeichen wurde erfolgreich angelegt

Dokumente, für die Sie Lesezeichen angelegt haben, können Sie über die Lesezeichen-Verwaltung unter Mein Rechtsportal im rechten oberen Seitenbereich schnell wieder aufrufen.

Fenster schließen

 

BVerwG, Beschluss vom 06.06.2005 - Aktenzeichen 3 C 20.05

DRsp Nr. 2005/10089

Gründe:

Das als Revision bezeichnete Rechtsmittel ist durch Beschluss als unzulässig zu verwerfen, da gegen den mit ihm angefochtenen Beschluss des Oberverwaltungsgerichts für das Land Nordrhein-Westfalen vom 24. März 2004 kein Rechtsmittel statthaft ist, über das das Bundesverwaltungsgericht entscheiden könnte (§ 152 Abs. 1 VwGO ). Der Kläger ist auf diese Rechtslage im oben genannten Beschluss hingewiesen worden.

Die Kostenentscheidung folgt aus § 154 Abs. 2 VwGO . Von der Erhebung von Gerichtskosten wird für das Revisionsverfahren gemäß § 21 Abs. 1 Satz 3 GKG abgesehen.

Vorinstanz: OVG Nordrhein-Westfalen, vom 24.03.2004 - Vorinstanzaktenzeichen 19 A 1165/04
TOP

BVerwG - Beschluss vom 06.06.2005 (3 C 20.05) - DRsp Nr. 2005/10089

2005