Das Lesezeichen wurde erfolgreich angelegt

Dokumente, für die Sie Lesezeichen angelegt haben, können Sie über die Lesezeichen-Verwaltung unter Mein Rechtsportal im rechten oberen Seitenbereich schnell wieder aufrufen.

Fenster schließen

 

BVerwG, Beschluss vom 08.08.2005 - Aktenzeichen 7 C 19.04

DRsp Nr. 2005/12370

Gründe:

Die Beiladung der Beigeladenen zu 2 und der Beigeladenen zu 4 war aufzuheben, weil ihre rechtlichen Interessen durch die Entscheidung des Gerichts nicht mehr berührt werden können. Die Kläger haben diesen Beigeladenen gegenüber außergerichtlich auf ihre möglichen Ansprüche auf vermögensrechtliche Rückübertragung der Grundstücke verzichtet, die im Eigentum der Beigeladenen stehen oder von diesen - im Falle der Beigeladenen zu 4 - erworben wurden. Die Kläger haben ihren Revisionsantrag entsprechend eingeschränkt.

TOP

BVerwG - Beschluss vom 08.08.2005 (7 C 19.04) - DRsp Nr. 2005/12370

2005