Das Lesezeichen wurde erfolgreich angelegt

Dokumente, für die Sie Lesezeichen angelegt haben, können Sie über die Lesezeichen-Verwaltung unter Mein Rechtsportal im rechten oberen Seitenbereich schnell wieder aufrufen.

Fenster schließen

 

BVerwG, Beschluss vom 04.10.2005 - Aktenzeichen 9 A 14.05

DRsp Nr. 2005/18030

Gründe:

Die Klägerin hat ihre Klage und den Antrag auf vorläufigen Rechtsschutz mit Schriftsatz vom 29. September 2005 zurückgenommen. Die Verfahren sind deshalb gemäß § 92 Abs. 3 Satz 1 VwGO einzustellen.

Die Kostenentscheidungen folgen aus § 155 Abs. 2 sowie § 162 Abs. 3 VwGO ; es entspricht der Billigkeit, die außergerichtlichen Kosten der Beigeladenen für nicht erstattungsfähig zu erklären, weil diese keine Anträge gestellt und sich somit auch keinem Kostenrisiko ausgesetzt hat (vgl. § 154 Abs. 3 VwGO ). Die Streitwertfestsetzungen beruhen für das Klageverfahren auf § 52 Abs. 2 GKG und im Übrigen auf § 53 Abs. 3 GKG .

TOP

BVerwG - Beschluss vom 04.10.2005 (9 A 14.05) - DRsp Nr. 2005/18030

2005