Das Lesezeichen wurde erfolgreich angelegt

Dokumente, für die Sie Lesezeichen angelegt haben, können Sie über die Lesezeichen-Verwaltung unter Mein Rechtsportal im rechten oberen Seitenbereich schnell wieder aufrufen.

Fenster schließen

 

BVerwG, Beschluss vom 25.01.2005 - Aktenzeichen 8 B 7.05

DRsp Nr. 2005/2366

Gründe:

Die Beschwerde ist unzulässig. Sie bezeichnet keinen der in § 132 Abs. 2 Nr. 1 bis 3 VwGO benannten Zulassungsgründe. Stattdessen rügt die Beschwerde nach Art einer Berufungsbegründung die fehlerhafte Rechtsanwendung durch das Verwaltungsgericht. Damit kann aber die Zulassung der Revision nicht erreicht werden.

Die Kostenentscheidung beruht auf § 154 Abs. 2 , § 162 Abs. 3 VwGO , die Festsetzung des Streitwerts auf den §§ 47 , 52 GKG .

Vorinstanz: VG Greifswald, vom 19.08.2004 - Vorinstanzaktenzeichen 1 A 1425/00
TOP

BVerwG - Beschluss vom 25.01.2005 (8 B 7.05) - DRsp Nr. 2005/2366

2005