Das Lesezeichen wurde erfolgreich angelegt

Dokumente, für die Sie Lesezeichen angelegt haben, können Sie über die Lesezeichen-Verwaltung unter Mein Rechtsportal im rechten oberen Seitenbereich schnell wieder aufrufen.

Fenster schließen

 
Entscheidung

Actio pro socio bei Ansprüchen eines Gesellschafters aus Grundstücksveräußerung; Zurückweisung verspäteten Vorbringens bei nachträglicher objektiver Klagehäufung.

BGH (II ZR 48/99)

Datum: 15.01.2001

Fundstelle: BB 2001, 437; DB 2001, 586; DStR 2001, 714; JuS 2001, 709; NJW 2001, 1210; NZG 2001, 318; ZIP 2001, 515; ZfIR 2001, 857

Auszug:
Die Klägerin nimmt die Beklagte - zum Teil im Wege der actio pro socio - auf Zahlung von insgesamt 23.632.229,86 DM an die S. GmbH & Co. E. KG (im folgenden: S.) in Anspruch. Die Parteien sind aufgrund [...]