Das Lesezeichen wurde erfolgreich angelegt

Dokumente, für die Sie Lesezeichen angelegt haben, können Sie über die Lesezeichen-Verwaltung unter Mein Rechtsportal im rechten oberen Seitenbereich schnell wieder aufrufen.

Fenster schließen

 

Weiterführende Dokumente

Gesetzliche Vertretung

Inhalt der Antragsschrift | Praxishandbuch Familiensachen
Bedürftigkeit des Kindes

Grundlagen des Anspruchs | Praxishandbuch Familiensachen
Unterhalt für die Vergangenheit

Grundlagen des Anspruchs | Praxishandbuch Familiensachen
Entscheidung

Beim Kindesunterhalt Minderjähriger erfordert eine wirksame Mahnung, dass der Elternteil, der die Ansprüche geltend macht, das Kind kraft Gesetzes oder kraft rechtsgeschäftlich wirksam erteilter Vollmacht vertreten kann. Gemäß § 1602 Abs. 1 BGB ist unterhaltsberechtigt nur derjenige, der außerstande ist, sich selbst zu unterhalten. Dies gilt auch für Minderjährige. Diese sind nach Beendigung der Schulausbildung grundsätzlich verpflichtet, bis zum Antritt einer Ausbildungsstelle einer Teilerwerbstätigkeit - etwa 10 Stunden wöchentlich - nachzugehen, um ihren Bedarf zumindest teilweise zu decken.

OLG Düsseldorf (3 WF 187/98)

Datum: 03.03.1999

Fundstelle: FamRZ 2000, 442

Auszug:
FamRZ 2000, 442 [...]