Das Lesezeichen wurde erfolgreich angelegt

Dokumente, für die Sie Lesezeichen angelegt haben, können Sie über die Lesezeichen-Verwaltung unter Mein Rechtsportal im rechten oberen Seitenbereich schnell wieder aufrufen.

Fenster schließen

 
Entscheidung

Läßt das Revisionsgericht einen tateinheitlich abgeurteilten Straftatbestand wegen Verjährung entfallen, so muß dies nicht zu einer Änderung der verhängten Strafe führen, wenn ausgeschlossen werden kann, daß der Tatrichter ohne diesen Straftatbestand eine andere Strafe verhängt hätte.

BGH (3 StR 594/98)

Datum: 04.01.1999

Auszug:
Die Tat vom August 1990 (Fall II 1 der Urteilsgründe) kann wegen Verjährung nicht mehr als sexueller Mißbrauch einer Schutzbefohlenen verfolgt werden. Der Senat ändert den Schuldspruch und schließt aus, daß dies die [...]