Das Lesezeichen wurde erfolgreich angelegt

Dokumente, für die Sie Lesezeichen angelegt haben, können Sie über die Lesezeichen-Verwaltung unter Mein Rechtsportal im rechten oberen Seitenbereich schnell wieder aufrufen.

Fenster schließen

 
Entscheidung

Ein bewußt täuschendes Verhalten, das nach § 124 Nr. 1 ZPO einen Grund darstellt, die Bewilligung der Prozeßkostenhilfe aufzuheben, muß auch dazu berechtigen, ohne Bindung an die Betrachtungsweise bei Bewilligungsreife die Bewilligung der Prozeßkostenhilfe abzulehnen, soweit der Aufhebungsgrund durchgreift. Dies gilt auch dann, wenn bereits eine Beweisaufnahme durchgeführt wurde und der Aufhebungsgrund sich erst in der Beweisaufnahme ergeben hat.

OLG Düsseldorf (3 WF 158/95)

Datum: 17.07.1996

Fundstelle: FamRZ 1997, 1088

Auszug:
FamRZ 1997, 1088 [...]