Das Lesezeichen wurde erfolgreich angelegt

Dokumente, für die Sie Lesezeichen angelegt haben, können Sie über die Lesezeichen-Verwaltung unter Mein Rechtsportal im rechten oberen Seitenbereich schnell wieder aufrufen.

Fenster schließen

 

Weiterführende Dokumente


BGH (3 StR 455/14) | Datum: 11.11.2014
Entscheidung

1. Der Ausspruch über die Gesamtstrafe ist umso eingehender zu begründen, je mehr sich die Gesamtstrafe der oberen oder der unteren Grenze des Zulässigen nähert.2. Verjährte Taten können - wenn auch mit geringerem Gewicht - strafschräfend berücksichtigt werden.3. Erfüllt eine Handlung tateinheitlich mehrere Strafvorschriften, deren Verfolgung teilweise Verjährung entgegensteht, so ist das Verfahren insoweit einzustellen, als es die verjährte Tat betrifft.

BGH (4 StR 74/94)

Datum: 12.04.1994

Fundstelle: StV 1994, 424; StV 1995, 132

Auszug:
Das Landgericht hat den Angeklagten unter Freisprechung im übrigen wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr (§ 315 b Abs. 1 Nr. 3, Abs. 3 i.V.m. § 315 Abs. 3 Nr. 1 und 2 StGB ; vgl. UA 340), Betruges in 14 [...]