Das Lesezeichen wurde erfolgreich angelegt

Dokumente, für die Sie Lesezeichen angelegt haben, können Sie über die Lesezeichen-Verwaltung unter Mein Rechtsportal im rechten oberen Seitenbereich schnell wieder aufrufen.

Fenster schließen

 
Entscheidung

Liegt bei dem Angeklagten zwar eine Tendenz zum Betäubungsmittelmißbrauch und eine gewisse Enthemmung bei Begehung der Straftaten, jedoch keine Depravation und erhebliche Persönlichkeitsstörung vor, muß der Tatrichter, wenn sich der Angeklagte vor Urteilsverkündung bereits länger als ein Jahr in Untersuchungshaft befunden hatte, die Unterbringung in einer Entziehungsanstalt nicht zwingend erörtern.

BGH (2 StR 44/93)

Datum: 21.04.1993

Fundstelle: BGHR StGB § 64 - Nichtanordnung 1

Auszug:
Das Landgericht hat den Angeklagten wegen Diebstahls in fünf Fällen, Hehlerei in zwei Fällen sowie wegen unerlaubter Einfuhr von Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge in Tateinheit mit weiteren Verstößen gegen das [...]