Das Lesezeichen wurde erfolgreich angelegt

Dokumente, für die Sie Lesezeichen angelegt haben, können Sie über die Lesezeichen-Verwaltung unter Mein Rechtsportal im rechten oberen Seitenbereich schnell wieder aufrufen.

Fenster schließen

 
Entscheidung

Hat das Verhalten des Täters im Ergebnis drei betrügerische Vertragsabschlüsse durch gutgläubige Werkzeuge ermöglicht, so sind die drei Vertragsabschlüsse in der Person des Täters zur Tateinheit zusammengefaßt. Zwar bilden die Vertragsabschlüsse für sich genommen selbständige Handlungen. Der mittelbare Täter ist rechtlich auch so zu behandeln, als habe er diese Handlungen eigenhändig verwirklicht. Doch werden die mehreren Tatbestandsverwirklichungen nach § 263 StGB zur Tateinheit verbunden, wenn sie letztlich auf einem Auftrag beruhen.

BGH (1 StR 505/93)

Datum: 26.08.1993

Fundstelle: BGHR StGB § 52 Abs. 1 - Handlung, dieselbe 26; NStZ 1994, 35; wistra 1993, 336