Das Lesezeichen wurde erfolgreich angelegt

Dokumente, für die Sie Lesezeichen angelegt haben, können Sie über die Lesezeichen-Verwaltung unter Mein Rechtsportal im rechten oberen Seitenbereich schnell wieder aufrufen.

Fenster schließen

 
Entscheidung

Die Nötigung der Frau, Lecken an ihrer Scheide zu dulden und den Mundverkehr am Täter durchzuführen, sind Handlungen, die über das hinausgehen, was typischerweise der Vorbereitung des erstrebten Geschlechtsverkehrs dient und dienen soll, weshalb die in diesen Handlungen bestehende sexuelle Nötigung in Tateinheit zur Vergewaltigung steht.

BGH (2 StR 460/93)

Datum: 20.10.1993

Auszug:
Das Bezirksgericht hat den Angeklagten unter anderem der Vergewaltigung in Tateinheit mit sexuellem Mißbrauch von Kindern und sexuellem Mißbrauch von Schutzbefohlenen schuldig gesprochen. Es hat hierfür eine [...]