Das Lesezeichen wurde erfolgreich angelegt

Dokumente, für die Sie Lesezeichen angelegt haben, können Sie über die Lesezeichen-Verwaltung unter Mein Rechtsportal im rechten oberen Seitenbereich schnell wieder aufrufen.

Fenster schließen

 
Entscheidung

Die Bejahung der Voraussetzungen eines minder schweren Falles ist bei der Verhängung von Jugendstrafe kein Umstand, von dem das Gesetz Milderungen i.S. des § 267 Abs. 3 S. 2 StPO abhängig macht.

BGH (1 StR 364/93)

Datum: 03.08.1993

Fundstelle: BGHR StPO § 207 Abs. 3 Satz 2 - Jugendrecht 1; NStZ 1993, 551; StV 1994, 7

Auszug:
Die Revision des Angeklagten gegen das Urteil des Landgerichts Kempten (Allgäu) vom 26. Januar 1993 wird als unbegründet verworfen, da die Nachprüfung des Urteils auf Grund der Revisionsrechtfertigung keinen [...]