Das Lesezeichen wurde erfolgreich angelegt

Dokumente, für die Sie Lesezeichen angelegt haben, können Sie über die Lesezeichen-Verwaltung unter Mein Rechtsportal im rechten oberen Seitenbereich schnell wieder aufrufen.

Fenster schließen

 
Entscheidung

a. Der Rechtsbegriff der Besorgnis der Befangenheit ist beim Sachverständigen nicht anders auszulegen als beim Richter.b. Der Antragsteller muß für sein Ablehnungsbegehren vernünftige Gründe vorbringen, die jedem Unbeteiligten einleuchten (hier: körperliche Untersuchung gegen den Willen des Angeklagten aufgrund auslegungsfähigem Beschluß zur Durchführung eines EEGs).

BGH (1 StR 75/90)

Datum: 10.04.1990

Fundstelle: NStZ 1991, 28; StV 1990, 389

Auszug:
Anm. Driest in StV 1990, 389 . Siehe (zu b.) auch BGH, MDR 1980, 456 Holtz (Verweigerung einer Befragung durch Sachverständigen vor Studenten). NStZ 1991, 28 StV 1990, 389 [...]