Das Lesezeichen wurde erfolgreich angelegt

Dokumente, für die Sie Lesezeichen angelegt haben, können Sie über die Lesezeichen-Verwaltung unter Mein Rechtsportal im rechten oberen Seitenbereich schnell wieder aufrufen.

Fenster schließen

 
Entscheidung

Soweit die Art der Tatausführung durch den geistigen oder seelischen Ausnahmezustand, in dem sich der Täter befunden hat, beeinflußt wurde, darf der Tatrichter dies nicht ohne weiteres in gleichem Maße wie bei uneingeschränkter Schuldfähigkeit zum Nachteil des Angeklagten werten.

BGH (2 StR 464/90)

Datum: 26.10.1990

Fundstelle: NStE Nr. 74 zu § 46 StGB

Auszug:
NStE Nr. 74 zu § 46 StGB [...]