Das Lesezeichen wurde erfolgreich angelegt

Dokumente, für die Sie Lesezeichen angelegt haben, können Sie über die Lesezeichen-Verwaltung unter Mein Rechtsportal im rechten oberen Seitenbereich schnell wieder aufrufen.

Fenster schließen

 
Entscheidung

Präventiver Kapitalaufbringungsschutz nach den Grundsätzen der verdeckten Sacheinlage

BGH (II ZR 164/88)

Datum: 15.01.1990

Fundstelle: AG 1990, 298; AktGes 1990, 298; BB 1990, 382; BGHR AktG § 183 Abs. 1 Verdeckte Sacheinlage 1; BGHR AktG § 183 Abs. 1 Verdeckte Sacheinlage 2; BGHR AktG § 183 Abs. 1 Verdeckte Sacheinlage 3; BGHR AktG § 183 Abs. 1 Verdeckte Sacheinlage 4; BGHR AktG § 205 Abs. 1 Verdeckte Sacheinlage 1; BGHR AktG § 205 Abs. 1 Verdeckte Sacheinlage 2; BGHR AktG § 205 Abs. 1 Verdeckte Sacheinlage 3; BGHR AktG § 63 Abs. 1 Zahlungsaufforderung 1; BGHR BGB § 387 Treuhandverhältnis 1; BGHR EWG-Richtlinie 77/91 Auslegung 1; BGHR EWG-Vertrag Art. 177 Abs. 3 Vorlagepflicht 5; BGHR KO § 55 Satz 1 Nr. 1 Kapitalzinsforderung 1; BGHZ 110, 47; DB 1990, 311; DRsp II(220)345a-b; DRsp II(220)346a-c; DRsp IV(438)228b; DRsp-ROM Nr. 1992/1463; MDR 1990, 415; NJW 1990, 982; WM 1990, 222; ZIP 1990, 156

Auszug:
Der Kläger ist seit der Eröffnung des Konkursverfahrens am 13. Dezember 1983 Konkursverwalter über das Vermögen der I AG (künftig: Gemeinschuldnerin) mit Sitz in M. Er macht gegenüber der Beklagten - soweit jetzt noch [...]