Das Lesezeichen wurde erfolgreich angelegt

Dokumente, für die Sie Lesezeichen angelegt haben, können Sie über die Lesezeichen-Verwaltung unter Mein Rechtsportal im rechten oberen Seitenbereich schnell wieder aufrufen.

Fenster schließen

 

Weiterführende Dokumente

Bandenwillen und Bandeninteresse

BGH (1 StR 146/03) | Datum: 11.09.2003
Entscheidung

Eine Strafmilderung kann trotz erheblich verminderter Schuldfähigkeit versagt werden, wenn der Täter die enthemmende Wirkung des Alkohols kannte, ihm aber dennoch in unvernünftigem Ausmaß zugesprochen hat und - wie er wußte oder wissen mußte - zudem die Gefahr bestand, daß er sich unter dem Einfluß des Alkohols zu strafbaren Handlungen werde hinreißen lassen.

BGH (1 StR 305/90)

Datum: 17.07.1990

Fundstelle: DRsp III(310)25Nr. 9; NJW 1986, 793; NStZ 1990, 537

Auszug:
Vgl. auch: BGH, VRS 69, 118. Trunkenheit schließt eine Strafmilderung nach den §§ 21 , 49 Abs. 1 StGB nicht generell aus (vgl. BGH, NJW 1953, 1760), sondern erst bei Hinzutreten weiterer Umstände (BGH b. Dallinger, MDR [...]