Das Lesezeichen wurde erfolgreich angelegt

Dokumente, für die Sie Lesezeichen angelegt haben, können Sie über die Lesezeichen-Verwaltung unter Mein Rechtsportal im rechten oberen Seitenbereich schnell wieder aufrufen.

Fenster schließen

 
Entscheidung

Ernennung eines Sozius des beurkundenden Notars zum Testamentsvollstrecker; Auswahl begünstigter Organisationen und Bestimmung der Höhe der Zuwendungen durch den Testamentsvollstrecker; Klagerecht des Testamentsvollstreckers; Geltungserhaltende Auslegung einer Erbeinsetzung

BGH (IVa ZR 229/85)

Datum: 04.02.1987

Fundstelle: BGHR BGB § 2087 Abs. 1 Wohlwollende Auslegung 1; BGHR BGB § 2193 Abs. 1 Bestimmungsrecht 1; BGHR BGB § 2212 Erbrechtsstreit 1; BGHR BGB § 2365 Prätendentenstreit 1; BGHR BGB § 2368 Abs. 3 Erbprätendenten 1; BGHR BeurkG § 27 Notar-Sozietät 1; BGHR BeurkG § 7 Nr. 1 Notar-Sozietät 1; BGHR ZPO § 256 Abs. 1 Testamentsvollstrecker 1; BGHR ZPO § 314 Bestreiten 1; DNotZ 1987, 768; DRsp IV(470)249a; MDR 1987, 650; WM 1987, 564

Auszug:
Der am 19. März 1982 verstorbene Erblasser war unverheiratet; er hinterließ eine nichteheliche Tochter und zwei Großnichten, die Beklagten. Zu seinem Nachlaß gehören Grundbesitz, Rennpferde, Bankguthaben und [...]