Kontakt : 0221 / 93 70 18 - 0

§ 24 (Verwerfung unzulässiger und unbegründeter Anträge)

BVerfGG ( Bundesverfassungsgerichtsgesetz )

 
 

1Unzulässige oder offensichtlich unbegründete Anträge können durch einstimmigen Beschluß des Gerichts verworfen werden. 2Der Beschluß bedarf keiner weiteren Begründung, wenn der Antragsteller vorher auf die Bedenken gegen die Zulässigkeit oder Begründetheit seines Antrags hingewiesen worden ist.





 Stand: 01.03.2021