Kontakt : 0221 / 93 70 18 - 0

Verordnung (EG) Nr. 44/2001 des Rates vom 22. Dezember 2000

EG/44/2001 ( Verordnung (EG) Nr. 44/2001 des Rates vom 22. Dezember 2000 )

FNA : 3002-19-20

Fassung vom 22.12.2000

Inkrafttreten der Fassung: 01.03.2002

Außerkraft mit dem: 10.01.2015

Stand: 01.11.2021

Zuletzt geändert durch:

Verordnung (EU) Nr. 566/2013 vom 18.06.2013 (ABl. L 167 vom 19. 6. 2013 S. 29)

 

    Inhaltsverzeichnis







Einführung

KAPITEL I  ANWENDUNGSBEREICH

Artikel 1  (Anwendungsbereich)

KAPITEL II  ZUSTÄNDIGKEIT

Abschnitt 1  Allgemeine Vorschriften

Artikel 2  (Wohnsitzprinzip)

Artikel 3  (Ausnahmen vom Wohnsitzprinzip)

Artikel 4  (Beklagte ohne Wohnsitz in der EU)

Abschnitt 2  Besondere Zuständigkeiten

Artikel 5  (Besondere Gerichtsstände des Erfüllungsorts, des Unterhaltsberechtigten, der unerlaubten Handlung,...

Artikel 6  (Besondere Gerichtsstände bei Beklagtenmehrheit, des Gerichts des Hauptprozesses, der Widerklage, d...

Artikel 7  (Besonderer Gerichtsstand der Schiffshaftpflicht)

Abschnitt 3  Zuständigkeit für Versicherungssachen

Artikel 8  (Bestimmung der Zuständigkeit)

Artikel 9  (Wahlrecht des Klägers bei Klagen gegen den Versicherer)

Artikel 10  (Gerichtsstand des Schadensortes)

Artikel 11  (Besonderer Gerichtsstand bei Streithilfe)

Artikel 12  (Wohnsitzprinzip für Klagen des Versicherers)

Artikel 13  (Fallgruppen zulässiger Gerichtsstandsvereinbarungen)

Artikel 14  (Risiken gemäß Art. 13 Nr. 5)

Abschnitt 4  Zuständigkeit bei Verbrauchersachen

Artikel 15  (Begriffsdefinition; Anwendungsbereich)

Artikel 16  (Wohnsitzprinzip)

Artikel 17  (Ausnahmsweise zulässige Gerichtsstandsvereinbarung)

Abschnitt 5  Zuständigkeit für individuelle Arbeitsverträge

Artikel 18  (Anwendungsbereich)

Artikel 19  (Gerichtsstand für Klagen gegen den Arbeitgeber)

Artikel 20  (Wohnsitzprinzip für Klagen des Arbeitgebers)

Artikel 21  (Ausnahmsweise zulässige Gerichtsstandsvereinbarungen)

Abschnitt 6  Ausschließliche Zuständigkeiten

Artikel 22  (Gerichtsstände der Belegenheit unbeweglicher Sachen, des Sitzes juristischer Personen, des Regist...

Abschnitt 7  Vereinbarung über die Zuständigkeit

Artikel 23  (Zulässige Gerichtsstandsvereinbarung; Form)

Artikel 24  (Zuständigkeit nach rügeloser Einlassung)

Abschnitt 8  Prüfung der Zuständigkeit und der Zulässigkeit des Verfahrens

Artikel 25  (Unzuständigkeitserklärung von Amts wegen bei Verletzung des Artikels 22)

Artikel 26  (Sonstige Unzuständigkeitserklärung von Amts wegen)

Abschnitt 9  Rechtshängigkeit und im Zusammenhang stehende Verfahren

Artikel 27  (Aussetzung bei konkurrierender Rechtshängigkeit)

Artikel 28  (Aussetzung bei zusammenhängenden Klagen)

Artikel 29  (Unzuständigkeit bei konkurrierender ausschließlicher Zuständigkeit)

Artikel 30  (Zeitpunkt der Anrufung)

Abschnitt 10  Einstweilige Maßnahmen einschließlich solcher, die auf eine Sicherung gerichtet sind

Artikel 31  (Innerstaatliche einstweilige Maßnahmen bei internationaler Unzuständigkeit)

KAPITEL III  ANERKENNUNG UND VOLLSTRECKUNG

Artikel 32  (Begriff der Entscheidung)

Abschnitt 1  Anerkennung

Artikel 33  (Pflicht zur formlosen Anerkennung)

Artikel 34  (Gründe der Nichtanerkennung)

Artikel 35  (Nichtanerkennung bei Unzuständigkeit)

Artikel 36  (Verbot der Sachprüfung)

Artikel 37  (Aussetzung bei eingelegtem Rechtsbehelf)

Abschnitt 2  Vollstreckung

Artikel 38  (Vollstreckbarkeitserklärung; Vollstreckungsregistrierung)

Artikel 39  (Örtliche Zuständigkeit)

Artikel 40  (Maßgebliches Recht und Voraussetzungen der Antragstellung)

Artikel 41  (Unverzügliche Vollstreckbarkeit)

Artikel 42  (Mitteilung und Zustellung der Entscheidung)

Artikel 43  (Rechtsbehelf)

Artikel 44  (Rechtsbeschwerde)

Artikel 45  (Entscheidung über den Rechtsbehelf; Prüfungsumfang)

Artikel 46  (Aussetzung des Verfahrens bei Rechtsbehelf)

Artikel 47  (Einstweilige Maßnahmen vor der Vollstreckbarerklärung)

Artikel 48  (Teilweise Vollstreckbarerklärung)

Artikel 49  (Vollstreckbarkeit von Zwangsgeldfestsetzungen)

Artikel 50  (Günstigkeitsprinzip bei Armut)

Artikel 51  (Diskriminierungsverbot)

Artikel 52  (Verbot streitwertabhängiger Gebühren)

Abschnitt 3  Gemeinsame Vorschriften

Artikel 53  (Titelerfordernis)

Artikel 54  (Bescheinigungsformular)

Artikel 55  (Vorlegungsfrist)

Artikel 56  (Formlose Anerkennung ausländischer Urkunden)

KAPITEL IV  ÖFFENTLICHE URKUNDEN UND PROZESSVERGLEICHE

Artikel 57  (Vollstreckbarerklärung öffentlicher Urkunden)

Artikel 58  (Vollstreckung gerichtlicher Vergleiche)

KAPITEL V  ALLGEMEINE VORSCHRIFTEN

Artikel 59  (Maßgebliches Recht für die Wohnsitzbestimmung)

Artikel 60  (Sitz juristischer Personen)

Artikel 61  (Sonderregelung bezüglich ausgeurteilter Adhäsionsanträge)

Artikel 62  (Begriff des Gerichts in Schweden)

Artikel 63  (Luxemburg-Privileg)

Artikel 64  (Überprüfung bei griechischen und portugiesischen Schiffen)

Artikel 65  (Sonderregelung zu Art. 6 Nr. 2, Art. 11)

KAPITEL VI  ÜBERGANGSVORSCHRIFTEN

Artikel 66  (Intertemporale Kollisionsregeln)

KAPITEL VII  VERHÄLTNIS ZU ANDEREN RECHTSINSTRUMENTEN

Artikel 67  (Vorbehalt für Spezialnormen)

Artikel 68  (Ablösung früherer Abkommen)

Artikel 69  (Ablösung früherer Abkommen und Verträge)

Artikel 70  (Teilweise Weitergeltung früherer Abkommen und Verträge gem. Art. 69)

Artikel 71  (Anerkennung und Vollstreckung von Entscheidungen aufgrund besonderer Übereinkommen)

Artikel 72  (Fortwirken von Vereinbarungen nach Art. 59 des Brüsseler Übereinkommens)

KAPITEL VIII  SCHLUSSVORSCHRIFTEN

Artikel 73  (Kommissionsbericht)

Artikel 74  (Anpassung der Anhänge)

Artikel 75  (Ausschuss)

Artikel 76  (In-Kraft-Treten; Verbindlichkeit)



Anlage: Innerstaatliche Zuständigkeitsvorschriften im Sinne von Artikel 3 Absatz 2 und Artikel 4 Absatz 2

Anlage

Anlage

Anlage

Anlage: Bescheinigung nach den Artikeln 54 und 58 der Verordnung betreffend gerichtliche Entscheidungen und Pr...

Anlage: Bescheinigung nach Artikel 57 Absatz 4 der Verordnung betreffend öffentliche Urkunden





 Stand: 01.11.2021