Kontakt : 0221 / 93 70 18 - 0
Die Ausgliederung der Versorgung des Mieters mit Wärme und Warmwasser aus dem mietvertraglichen Pflichtenkanon des Vermieters bereits zu Beginn des Mietverhältnisses ist grundsätzlich auch formularvertraglich zulässig.799 Derleder, NZM 2003, 744. Bei dieser als „Fullcontracting“ bezeichneten Variante wird der Mieter in der Praxis im Hinblick auf die Versorgung seiner Wohnung mit Wärme und Warmwasser vom Vermieter auf einen Vertragsabschluss mit dem Contractor verwiesen; regelmäßig wird sogar eine Verpflichtung des Mieters zum Abschluss mit einem bestimmten Contractor vereinbart.800 Derleder, aaO. Da das Wärmecontracting trotz seiner in der Praxis zunehmenden Bedeutung noch immer nicht so alltäglich ist, dass der Mieter von vornherein mit einer derartigen Vertragsgestaltung rechnen muss, empfiehlt es sich im Hinblick auf §§ 305c Abs. 1, 307 Abs. 1 Satz 2 BGB, den Mieter durch eine hervorgehoben gestaltete, klar und verständlich formulierte Klausel an passender Stelle [...]
Das vollständige Dokument können Sie als registrierter Nutzer abrufen. Das vollständige Dokument können Sie nur als registrierter Nutzer von rechtsportal.de abrufen. Sie sind noch nicht registriert und wollen trotzdem weiterlesen? Dann testen Sie rechtsportal.de jetzt 30 Tage kostenlos.
Noch nicht registriert?

Noch nicht registriert?

Testen Sie rechtsportal.de jetzt 30 Tage kostenlos und rufen Sie Ihr Dokument sofort gratis ab.

Jetzt 30 Tage kostenlos testen!

Login für Abonnenten

Passwort vergessen