Kontakt : 0221 / 93 70 18 - 0
Verwandte ersten Grades schulden einander gem. §§ 1601 ff. BGB Unterhalt. Dieser Unterhaltsanspruch ist ein wechselseitiger. Es schulden also nicht nur Eltern ihren Kindern Unterhalt, sondern umgekehrt auch die Kinder ihren Eltern, wenn sie einen Bedarf haben, den sie selbst mit ihren Einkünften nicht decken können. Dabei wird unterhaltsberechtigten Eltern gegenüber Kindern vom Gesetzgeber jedoch eine relativ schwache Rechtsposition zugewiesen. Sie gehen im Rang nicht nur den Kindern, minderjährigen wie volljährigen Kindern, und Ehegatten der Unterhaltspflichtigen nach, sondern auch deren Enkeln (§ 1609 BGB). Der Gesetzgeber hat zudem bereits mit der Einführung der gesetzlich geförderten privaten Altersvorsorge hervorgehoben, dass jeder Einzelne für seine Alterssicherung neben der gesetzlichen Rentenversicherung rechtzeitig und ausreichend vorzusorgen hat. Auch die Einführung der Grundsicherung im Alter (§§ 41 ff. SGB XII) verdeutlicht die Intention des Gesetzgebers, [...]
Das vollständige Dokument können Sie als registrierter Nutzer von rechtsportal.de abrufen. Das vollständige Dokument können Sie nur als registrierter Nutzer von rechtsportal.de abrufen. Sie sind noch nicht registriert und wollen trotzdem weiterlesen? Dann testen Sie rechtsportal.de jetzt 30 Tage kostenlos.
Jetzt 30 Tage kostenlos testen!

Noch nicht registriert?

Testen Sie rechtsportal.de jetzt 30 Tage kostenlos und rufen Sie Ihr Dokument sofort gratis ab.

Jetzt 30 Tage kostenlos testen!

Login für Abonnenten